Kommentare 0

Eventempfehlung: German UPA Munich @ designaffairs

Die German UPA Munich lädt am 2. Juli zum Usability Afterwork Event bei designaffairs ein.

Im Fokus der Veranstaltung steht neben dem aktiven Netzwerken der praktische Erfahrungsaustausch.

 

Johannes Huber (designaffairs) widmet sich in seinem Vortrag „Vom leeren Blatt zum Grobkonzept“ einem der spannendsten Kernelemente von Usability: Wie entstehen erste Konzeptansätze und welche Methoden kommen hierbei zum Einsatz? Aus welchen verschiedenen Richtungen kann man sich dem Thema nähern? Wie können erste Konzepte dem Kunden sinnvoll präsentiert werden?

 

Katharina Frison (LMU München, designaffairs) gibt anschließend Einblicke ins „UX Lab 2.0“: Wie wird sich die Evaluierung von User Experience in einer sich verändernden Produkt- und Projektwelt anpassen? Und wie können Methoden weiterentwickelt und neue Technologien in der Praxis genutzt werden, um diesen Prozess zu optimieren?

 

Im Anschluss an die beiden Vorträge werden im „Lean Coffee“ Format Themen aus dem Teilnehmerkreis diskutiert. Für die Feierabend-Limonade und den kleinen Hunger zwischendurch wird gesorgt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Schreibe eine Antwort