Kommentare 0

UX-Abteilung der B/S/H Hausgeräte GmbH interessiert an UXD-Studiengang…

Die BSH Hausgeräte GmbH  mit Sitz in München (https://www.bsh-group.de/) ist der größte Hausgerätehersteller in Europa und gehört zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Der Konzern entstand 1967 als Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH (Stuttgart) und der Siemens AG (München). Seit Januar 2015 gehört die BSH ausschließlich zur Bosch Gruppe. 2014 erzielte die BSH einen Umsatz von rund 11,4 Milliarden Euro und beschäftigt ca. 53.000 Mitarbeiter in rund 50 Ländern.

Das Produktportfolio umfasst das gesamte Spektrum moderner Hausgeräte. Es reicht von Herden, Backöfen und Dunstabzugshauben über Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefrierschränke bis hin zu kleinen Hausgeräten (Consumer Products) wie Staubsaugern, Kaffeevollautomaten, Wasserkochern, Bügeleisen oder Haartrocknern. Im Markenportfolio sind Bosch und Siemens die Hauptmarken. Mit acht Spezialmarken (Gaggenau, Neff, Thermador, Constructa, Viva, Ufesa, Junker und Zelmer) bedient die BSH individuelle Verbraucherwünsche.

Seit Anfang 2015 baut die B/S/H am Standort München-Neuperlach ein interdisziplinäres „User Experience Lab“ auf. Derzeit arbeiten in der UX-Abteilung ca. 10 Personen aus den Bereichen Psychologie, Design und Informatik. Im Rahmen eines Kooperationsbesuches letzte Woche hat das UX-Lab starkes Interesse an UXD-StudentInnen der Technischen Hochschule Ingolstadt gezeigt. Angeboten werden von der User Experience-Abteilung u.a. Firmenpraktika (im UX-Lab laufend ca. 2-3 Positionen) aber auch Abschlussarbeiten. Bei Interesse und für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte mich (andreas.riener@thi.de) bzw. bewerben Sie sich direkt hier: Offene Praktikantenstellen der B/S/H in München

Schreibe eine Antwort