Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Kommentare 0

Rohde & Schwarz (München) sucht Praktikant im Bereich „User Interface Design“

Rohde & Schwarz zählt dank seines umfassenden Know-hows sowie der Innovationskraft und des  außerordentlichen Engagements seiner Mitarbeiter/innen zu den weltweit anerkannten   Technologie- und Marktführern im Bereich der drahtlosen Kommunikation. Wir entwickeln zukunftsweisende Produkte für viele Wachstumsmärkte wie z. B. Mobiltelefonie, Funktechnik oder digitales Fernsehen und sind in über 70 Ländern der Welt aktiv. Wir schätzen Persönlichkeiten, die den gleichen Anspruch haben wie wir: Zu den Besten zu gehören.
Verstärken Sie unseren Geschäftsbereich Messtechnik in München zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Praktikant (m/w) User Interface Design
Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Erstellung von User Interface Designs
  • Erstellung von Icons
  • Mitwirken bei aktuellen Projekten
  • Erarbeiten von Bedienkonzepten für touch-basierte Messgeräte und Desktop Software
  • Simulation von Bedienabläufen
  • Selbständiges Entwerfen von grafischen Designkonzepten auf Basis des Rohde & Schwarz Styleguides

Ihr Profil:

  • Studium im Bereich Industriedesign, idealerweise mit dem Schwerpunkt User Interface Design oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Gute Kenntnisse in Photoshop und Illustrator
  • Engagierte, aktive und teamorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • Freude an selbstständiger und eigenverantwortlicher Arbeit im Team

Unser Angebot:
Sie erwarten hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten, beste Konditionen und eine sehr gute Vergütung. Auch bei der Zimmersuche sind wir Ihnen gerne behilflich. Wir verfügen über ein Kontingent preiswerter Unterkünfte. Wir suchen Praktikanten für mindestens sechs Monate. Eine Kombination aus freiwilligem und Pflichtpraktikum ist möglich.
Interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte online mit Arbeitsproben bei Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, Bereich Personal, Kennziffer: DE-MUC-50437372-000. Fragen beantwortet Ihnen unser Recruitingteam gerne unter: +49 89 4129 13801.
http://www.careers.rohde-schwarz.com

Bei Interesse können Sie sich für eine Direktvermittlung auch gerne direkt bei mir (andreas.riener@thi.de) melden.

Kommentare 0

UXD-Studierende nehmen Deutschlandstipendium entgegen!

…am Mittwoch, 7. Dezember war es endlich so weit: 3 Studierende aus UXD (3. Semester) konnten in einem feierlichen Festakt von MdL Christine Haderthauer, Staatsministerin a.D und Prof. Dr. Walter Schober, Präsident der THI gemeinsam mit den Stiftern ihre Deutschlandstipendien entgegennehmen. Die 3 gehören zum „elitären“ Kreis von insgesamt 39 Bachelor-Stipendiaten an der THI (das entspricht in etwa einem Prozent aller Studierenden) – wir gratulieren sehr herzlich!

Stipendiaten und Förderer:
Carmen Golling, Siemens AG
Sebastian Krumpholz, Siemens AG
Bilal Aksoy, Spinner GmbH
Stipendienvergabe2016_29 Stipendienvergabe THI Stipendienvergabe2016_37
Information zum Stipendium: Die Förderdauer beträgt ein Jahr; Stipendiaten erhalten monatlich 150 Euro vom Bund sowie weitere 150 Euro vom stiftenden Unternehmen.Die Förderung durch Unternehmen erlaubt es den Stipendiaten, frühzeitig Kontakt zu Unternehmen aufbauen und ihre Leistungen dort einzubringen.
Kommentare 0

Ersti Experience als User Experience

User Experience ist allgegenwärtig, sogar als Ersti in den ersten Tagen. Wie man dieses besondere Erlebnis durch ein Produkt noch weiter verbessern kann,  damit beschäftigten sich die Erstsemester Studierenden von UXD in den letzten Wochen im Einführungsprojekt. Anhand einer ausführlichen Analyse der Thematik und Anwendung bewährter UX Methoden, wurden Ideen und Konzepte erarbeitet, die nun letzten Donnerstag vor dem Studiengang, aber auch Gästen aus der Industrie, der Abteilung Hochschulkommunikation und Professoren präsentiert wurden. Die 3 besten Konzepte, gewählt durch eine Live-Abstimmung aller Anwesenden, erhielten den „UXy Award 2016“

 

Lasst uns nun abwarten, ob nächstes Jahr die Erstis alle eine Augmented Reality-(AR)-Brille, genannt „THI Glass“ auf der Nase tragen,  ein Roboter „ROBIN 01“ die Erstis an die Hand nimmt und zu den Vorlesungsräumen bringt, oder gar eine „Drohnerei“ dafür sorgt, dass der Kaffee zu den Studenten kommt und nicht anders herum.

Kommentare 0

Praktikumsstelle „Interaction Design“ bei LOEWE München

Join us as UX-UI-Designer

 

As an lxD intern you will accompany us through the design process of various products – from participating in user researches, crating user flows and wireframes to building visual user interfaces and experience prototypes. How are we living in smart homes and going to watch TV in the future? Make this thoughts tangible, through your creative tools and collaboration.

 

You will get a huge amount fo creative freedom and responsibility in a small team with fun colleagues. You’ll work mainly in Munich and visit with the team the headquarter in Kronach regularily.

 

You are an IxD student or similar, open minded and self-motivated. You are in the 4. semester (or up) and internalized your tools and methods. In the best case you can start a.s.a.p for the next 6 months. You delight with prototypes and fight for your desing and final products and of course, you love our products as much as we do!

 

Want to combine start-up spirit with the experience and benefit of an over 90 year old company? Then we are happy to receive your CV, motivation and earliest starting date vie career@loewe.de For further information and all our open positions visit www.loewe.tv

Loewe

Kommentare 0

Praxissemester bei muellerPrange: „Konzeptentwicklung einer mobilen Benutzeroberfläche“

Die Firma muellerPrange GmbH & Co. KG aus München bietet für das kommende Wintersemester eine interessante Praktikumsstelle im Bereich UX-Design. Details nachfolgend bzw. in folgenden PDF.

 

AUFGABE
Die Anforderungen unserer Kunden an die Verfügbarkeit der Informationen wandeln sich. Unsere Produkte sollen neue Front Ends auf Basis von Web–Technologien erhalten. Die Benutzerinteraktion soll für den Einsatz auf mobilen Endgeräten wie SmartPhone und Tablet neu formuliert werden. Wir wollen dem mobilen Nutzer im jeweiligen Anwendungskontext ein optimales Erlebnis mit intuitiver und komfortabler Interaktion anbieten.
Im Rahmen eines Praxis-Semesters suchen wir Deine Unterstützung in der Konzeptentwicklung
für Benutzerführung und Präsentationsschicht.
Wir brauchen pfiffige Wireframes und Mockups, die lösungsorientiert, aber nicht selbstverliebt
unsere Systeme frisch und mobil interpretieren.
Nice to have: Du arbeitest gerne mit HTML, CSS und JS, oder sollte www.wakanda.io Dein
Interesse wecken, freuen wir uns über Deine Prototypen!

 

ÜBER DICH
Du verstehst Web-Applikationen und mobile UX. Du traust Dir zu, aus bestehenden Modellen Neues formen zu können. Du kannst Deine Ideen sachlich begründen und es macht Dir Spaß, im Team als Teil zum Ganzen beitragen zu können. Die Herausforderung, an einem realen, für uns strategisch bedeutsamen Projekt teilhaben und beitragen zu können, reizt Dich. Du willst einen echten hands-on Job im Praxissemester. Und eine angemessene Entlohnung für Deine Leistungen gefällt Dir auch.
STARTTERMIN: WS 2016/2017.

 

SAY HI!
Bei Interesse sende bitte Deine Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf/Steckbrief und wenn vorhanden ersten Arbeitsproben an:
muellerPrange GmbH & Co. KG
Dietmar Ehinger
Dachauer Str. 233
80637 München
dietmar.ehinger@muellerPrange.com

Kommentare 0

Erste Vernissage an der THI

Die Reduktion auf das Wesentliche ist für den User Interface Design Bereich eine der wichtigsten und auch herausforderndsten Aufgaben.  Schlagwörter wie „Industrie 4.0“ und „The Internet of Things“ belegen, dass die Mensch-Maschine-Interaktion zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Studierende des Studienganges User Experience Design haben in ihrem ersten Semester in den Grundlagen der Gestaltung hierzu eine kleine Übung mit großer Wirkung durchgeführt. Thema der stark eingeschränkten Aufgabe war „Ruhe und Begegnung“. Mit lediglich farbigen Kreisflächen (erlaubt waren nur die Farben der Hochschule) gestalteten sie interessante Kompositionen zum Thema speziell für die Bibliothek.

Über die tollen Ergebnisse waren alle begeistert. Allen voran die Leiterin der Bibliothek, Frau Schneider, wie auch der Präsident der Hochschule, Prof. Walter Schober. Neben der Presse war auch Frau Dr. Schimpf, Leiterin des Museums für Konkrete Kunst, stark beeindruckt. So sprach Prof. Schober von Kunstwerken und freut sich über die positiven Auswirkungen des neuen Studiengangs (UXD) an der Hochschule.

 

Artikel "Junge Künstler" erschienen im Donaukurier am 20.04.16

Artikel „Junge Künstler“ erschienen im Donaukurier am 20.04.16

Kommentare 0

Design-Workshop mit Autodesk Fusion „Mobilität der Zukunft“

IMG-20160409-WA0015

Im Rahmen eines 2-tägigen „DesignNow!“-Workshops  war es die Aufgabe von 2er-/3er Studenten-Teams aus UXD4 ein Konzept für „Mobilität der Zukunft“ zu entwickeln und in Autodesk Fusion 360 umzusetzen.  Der Fokus des Workshops war es,,neue kreative Ideen und Konzepte auszuprobieren und vorzustellen.

Die Granularität des Designs war offen – abhängig vom Interesse einer Gruppe konnte entweder der gesamte Arbeitsbereich des Fahrers (Armaturenbrett, Mittelkonsole, Lenkrad) modelliert werden oder auch nur ein konkretes Bauteil herausgegriffen (z. B. das Lenkrad) und im Rahmen des Workshops feingranularer entworfen werden.

Am Ende des 2. Tages wurden aus allen Gruppenarbeiten die besten 3 Projekte ermittelt und ausgezeichnet – eine nicht einfache Aufgabe, wurden sehr viele hochwertige und coole Projekte abgegeben. Bewertungskriterien waren unter anderem die Komplexität des Modells, die Innovatität der gezeigten Lösung sowie die Darstellung des arbeitsteiligen Prozesses innerhalb der Gruppe. Als Siegerteam konnten sich schließlich Gruppe 1.6 (A. Kerscher, P. Stahr) durchsetzen und über einen Amazon-Geschenkgutschein im Wert von 300 Euro, gesponsert von Autodesk, freuen. Platz 2 (und 200 Euro Amazon-Gutschein) ging an Gruppe 2.2 (J. Everaet, N. Schweiger, D. Peters), Platz 3 (100 Euro Amazon-Gutschein) an Gruppe 1.1 (S. Welser, L. Aigner, M. Ini). Herzliche Gratulation!

Ausgewählte Designs:

Team Kaul paufmann v18 5  Lenkrad v17 Siegerprojekt2  Amaturenbrett v11

Workshop-Impressionen:

IMG-20160408-WA0003 IMG-20160409-WA0006IMG-20160408-WA0011 IMG-20160409-WA0000IMG-20160409-WA0005 IMG-20160409-WA0013

Kommentare 0

(EIN)ZWEIMALIG – DER UPCYCLING-WETTBEWERB

Blumentöpfe aus Milchtüten, Schmuck aus Kaffeekapseln oder Kleiderhaken aus Besteck – Upcycling ist Recycling mit Mehrwert – schließlich lassen sich viele vermeintlich unbrauchbare Dinge mit ein bisschen Einfallsreichtum in etwas Nützliches oder Schönes verwandeln!

Die Region IngolStadtLandPlus sucht ab sofort die innovativsten Upcycling-Ideen . Gestalte und erfinde Neues aus ausrangierten Alltagsgegenständen und stelle deine Kreativität und dein handwerkliches Geschick unter Beweis. SchülerInnen aller Schularten und Jahrgangsstufen, Auszubildende, Studierende und Erwachsene oder auch als Gruppe – ihr könnt bis zum 5. Juni 2016 am Wettbewerb teilnehmen! Auf euch warten Preisgelder im Gesamtwert von mehr als 2.000 Euro.

Weitere Infos und Anmeldung unter:
http://www.mintmacher.de/upcycling-wettbewerb

UpcyclingWettbewerb

Kommentare 2

UXD Einführungsprojekt WS 2015/16: Die SIEGER stehen fest!

Siegerfoto G14, G4, G16bearb

Heute fanden die Abschlusspräsentationen des Erstsemester-Einführungsprojekts aus UXD statt. 18 Gruppen präsentierten ihre hochwertigen Konzepte für den Verkaufsautomaten der Zukunft. Bereits während des Publikumsvotings kristallisierte sich die Siegergruppe heraus – mit großem Vorsprung konnte sich G14 mit Ihrem Konzept „TRANSCUBE“ durchsetzen. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Gruppen 4 bzw. 16. Neben kleinen Preisen, zur Verfügung gestellt vom Lehrveranstaltungsleiter, gab es am Ende noch eine Überraschung: Die bestplatzierte Gruppe wurde von Dr. Sebastian Löhmann, Usability-Experte in der UXD-Abteilung von B/S/H  (www.bsh-group.de), zu einem „Schnuppertag“ in deren UXD-Labor nach München eingeladen…

Siegerfoto G14bearb

Dr. Sebastian Löhmann (B/S/H, UXD-Abteilung), Siegergruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz), Prof. Dr. Andreas Riener

Transcube

Siegerkonzept: Der Verkaufsautomat „Transcube“

Ich möchte den Gewinnern sehr herzlich gratulieren und mich auch bei allen anderen Gruppen bedanken: Sämtliche Konzepte waren toll und es ist großartig, was Ihr in diesen wenigen Wochen der Projektlaufzeit auf die Beine gestellt habt!

Prof. Dr. Andreas Riener

 

Die Gewinner im Detail
Platz 1:
Gruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz)
Platz 2: Gruppe 4 (Ramona Bucher, Marcel Faatz, Marco Wolfgang Freund)
Platz 3:  Gruppe 16 (Julian Patrick Duchale, Iris Kleitsch, Patricia Schultes)

Kommentare 0

UXD Einführungsprojekt WS 2015/16 – Abschlusspräsentationen

UXD-Erstsemester präsentieren Ihre spannenden Ergebnisse für den „Verkaufsautomaten der Zukunft“: Unter anderem sehen Sie Automaten die Verkaufsrabatte für die Betrachtung von Werbevideos anbieten, mit „Münzkisten“ ausgestattet sind, den Absatz mit „Cross Selling“-Produkten erhöhen oder eingebaute Pfandrückgabesysteme haben.

Interessierte Gäste sind gerne eingeladen!

Termin: Freitag 13. November, 8.15-ca. 11.30 Uhr, Raum G117

Prototyp3 Prototyp2 Prototyp1