Alle Artikel in der Kategorie “Events

Kommentare 0

Exkursion: BMW UX-Labor, FabLab, TUM.makerspace

Über 40 Studierende des Studiengangs UXD hatten die Möglichkeit an der  Exkursion nach München teilzunehmen!

 

50 Studierende des Studienganges UXD erleben eine Vorlesung auf der Bühne des Stadttheaters in Ingolstadt
Kommentare 0

User Experience Design meets Stadttheater Ingolstadt!

Studierende des 2. Semesters User Experience Design erlebten eine Vorlesung der besonderen Art zum Thema „Animationen und Transitions im Interface Bereich“ auf der Bühne des Stadttheaters Ingolstadt. Eine ungewöhnliche „Experience“ also inmitten des Bühnenbildes von „Die Perser“, in der Herr Berkenhoff (Dramaturgie, Stadttheater) und Prof. Ingrid Stahl (Dozentin, THI) über Parallelen, Ähnlichkeiten und Unterschiede von Bewegungen, Abläufen und Übergängen in den unterschiedlichen Bereichen Theater und Interface Design referierten.

Es war ein Startschuss für künftige Kooperationen. Da es zwischen Theater und der THI durchaus viele Brührungspunkte und Möglichkeiten für künftige Projekte gibt, werden bestimmt weitere Aktion folgen! Man darf gespannt sein.

 

 

Kommentare 0

MCBW – Munich Creative Business Week 2016

Dieses Jahr findet die Designwoche: Munich Creative Business Week vom 20. bis 28. Februar statt. Das Leitthema für 2016 lautet „Design Connects Visions for Economy“.
Es ist eine sehr gute Gelegenheit die Designwelt Münchens kennenzulernen.
Geboten werden Vorträge, Ausstellungen, ein Design Slam, Workshops und Konferenzen.

Weiterführende Informationen, Highlights so wie das Programm sind zu finden unter: www.mcbw.de

Kommentare 2

UXD Einführungsprojekt WS 2015/16: Die SIEGER stehen fest!

Siegerfoto G14, G4, G16bearb

Heute fanden die Abschlusspräsentationen des Erstsemester-Einführungsprojekts aus UXD statt. 18 Gruppen präsentierten ihre hochwertigen Konzepte für den Verkaufsautomaten der Zukunft. Bereits während des Publikumsvotings kristallisierte sich die Siegergruppe heraus – mit großem Vorsprung konnte sich G14 mit Ihrem Konzept „TRANSCUBE“ durchsetzen. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Gruppen 4 bzw. 16. Neben kleinen Preisen, zur Verfügung gestellt vom Lehrveranstaltungsleiter, gab es am Ende noch eine Überraschung: Die bestplatzierte Gruppe wurde von Dr. Sebastian Löhmann, Usability-Experte in der UXD-Abteilung von B/S/H  (www.bsh-group.de), zu einem „Schnuppertag“ in deren UXD-Labor nach München eingeladen…

Siegerfoto G14bearb

Dr. Sebastian Löhmann (B/S/H, UXD-Abteilung), Siegergruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz), Prof. Dr. Andreas Riener

Transcube

Siegerkonzept: Der Verkaufsautomat „Transcube“

Ich möchte den Gewinnern sehr herzlich gratulieren und mich auch bei allen anderen Gruppen bedanken: Sämtliche Konzepte waren toll und es ist großartig, was Ihr in diesen wenigen Wochen der Projektlaufzeit auf die Beine gestellt habt!

Prof. Dr. Andreas Riener

 

Die Gewinner im Detail
Platz 1:
Gruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz)
Platz 2: Gruppe 4 (Ramona Bucher, Marcel Faatz, Marco Wolfgang Freund)
Platz 3:  Gruppe 16 (Julian Patrick Duchale, Iris Kleitsch, Patricia Schultes)

Kommentare 0

Kostenlos zur „eCarTec Munich 2015“ – weltweit größte Fachmesse für Elektro- und Hybridmobilität

Interessiert an Themen wie

  • Elektrofahrzeuge, Elektro Funfahrzeuge
  • Energiespeicherung, Infrastruktur für Elektrofahrzeuge
  • Mobilitätskonzepte
  • Car-Sharing
  • Elektrofahrräder (E-Bikes)
  • Automatisiertes Fahren (Connected Drive, Autonomous Driving)

Ja? – dann nichts wie ab zur eCarTec in München (20.-22. Oktober 2015).

Wie? Buchung einer kostenlosen Eintrittskarte unter http://www.ecartec.com/tikets/ mit Verwendung des Promo-Codes „H74S8HM“. (Bitte unbedingt vor Messebesuch registrieren und die Eintrittskarte ausdrucken. Vorort ist das Ausstellen eines kostenlosen Gasttickets aus abwicklungstechnischen Gründen nicht mehr möglich.) Das Gastticket kann beliebig oft genutzt und an Kollegen, Freunde und Bekannte weitergeben.

Was? StudentInnen können sich in den Messehallen und auf der Teststrecke eLiveDrive hautnah von den Fortschritten in der Entwicklung der Elektro- & Hybridmobilität überzeugen, vom Gedankenaustausch mit den Entwicklern und Ingenieuren in Sachen Energy Storage Technolgies, Energy & Infrastructure und Mobility Concepts  profitieren, im Forum Vorträge zu aktuellen Themen hören und im CareerMarket erste Kontakte zum Arbeitsmarkt knüpfen. Spannend ist auch das allgegenwärtige Thema in der Automobilität „Connected Car“,  aber auch die Technik hinter dem Trend E-Bike. Über 400 Aussteller aus 24 Ländern (Auslandsanteil 42%) erwarten Sie…

Rückfragen gerne an ich (andreas.riener@thi.de)

Weitere Infos im Flyer:

Die-Messe-eCarTec-deutsch

Kommentare 0

Auf dem Weg zur Region 4.0 — Zweites Virtual Innovation Forum von IRMA

Am 24. und 25. September 2015 lädt das Virtual Innovation Forum von IRMA (Initiative Regionalmanagement Region Ingolstadt e.V.) bereits zum zweiten Mal zu der gleichnamigen Veranstaltung an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) ein. Unter dem Motto „Auf dem Weg zur Region 4.0“ können sich die Teilnehmer im Rahmen von spannenden Workshops und Vorträgen hochkarätiger Gastredner davon inspirieren lassen, wie die Möglichkeiten der Virtualität in den unterschiedlichsten Bereichen und Branchen genutzt werden können. Ziel ist es, mit der Veranstaltung Virtualität greifbar zu machen und so Projektideen und Kooperationen entstehen zu lassen, die den Fortschritt der gesamten Region IngolStadtLandPlus vorantreiben.

Vom autonomen Parken, über Augmented Reality im Handel, bis hin zu virtuellen Lernmethoden – unaufhaltsam schreiten die Entwicklungen im Bereich der Virtualität voran. Auf der zweitägigen Veranstaltung können die Teilnehmer „Virtual Innovation“ hautnah erleben und erfahren, wie diese die Wertschöpfung auf wirtschaftlicher und kommunaler Ebene steigern können. Damit wird ein Impuls gesetzt, die Region IngolStadtLandPlus auf ihrem Weg zur Region 4.0 voranzubringen. Im Jahr 2013 konnte IRMA mit der ersten Veranstaltung bereits das regionale Netzwerk „Virtual Innovation Forum“ ins Leben rufen, das mittlerweile mehr als 20 Vertreter aus Unternehmen, Kommunen und der Wissenschaft branchenübergreifend verbindet und seither gemeinsam an Innovationen rund um das Thema Virtualität arbeitet.

Anmeldung

Das Virtual Innovation Forum richtet sich an alle, die virtuelle Revolution verstehen und nutzen wollen und ihr Netzwerk im Kreis anwesender Experten erweitern möchten. Eine Anmeldung ist online unter www.viforum.de möglich.
Die zweitägige Veranstaltung ist kostenfrei.

Plakat des VI Forum-Kongresses

Kommentare 0

Eventempfehlung: German UPA Munich @ designaffairs

Die German UPA Munich lädt am 2. Juli zum Usability Afterwork Event bei designaffairs ein.

Im Fokus der Veranstaltung steht neben dem aktiven Netzwerken der praktische Erfahrungsaustausch.

 

Johannes Huber (designaffairs) widmet sich in seinem Vortrag „Vom leeren Blatt zum Grobkonzept“ einem der spannendsten Kernelemente von Usability: Wie entstehen erste Konzeptansätze und welche Methoden kommen hierbei zum Einsatz? Aus welchen verschiedenen Richtungen kann man sich dem Thema nähern? Wie können erste Konzepte dem Kunden sinnvoll präsentiert werden?

 

Katharina Frison (LMU München, designaffairs) gibt anschließend Einblicke ins „UX Lab 2.0“: Wie wird sich die Evaluierung von User Experience in einer sich verändernden Produkt- und Projektwelt anpassen? Und wie können Methoden weiterentwickelt und neue Technologien in der Praxis genutzt werden, um diesen Prozess zu optimieren?

 

Im Anschluss an die beiden Vorträge werden im „Lean Coffee“ Format Themen aus dem Teilnehmerkreis diskutiert. Für die Feierabend-Limonade und den kleinen Hunger zwischendurch wird gesorgt.
Die Teilnahme ist kostenfrei.