Alle Artikel in der Kategorie “Interface Design

Kommentare 0

Student Challenge in Automotive Haptics (Deadline May 14, 2018)

Hyundai Motors and AsiaHaptics 2018 are pleased to announce the 1st Student Challenge in  Automotive Haptics. In this challenge, we invite teams of undergraduate and graduate students from all over the world to propose and create innovative haptics solutions for the next generation vehicles. We particularly seek high-quality automotive haptics solutions (hardware and software) that can be applied to vehicles and vehicular technology including but not limited to in-car entertainment, driving technology, smart cars, vehicle sensors, and autonomous driving. Please note that there are no restrictions on proposal topics as long as they can be applied to vehicles (mid-air haptics, touchscreen haptics, fingertip haptics, etc). However, the proposal should contain solid and concrete ideas and the participants must demonstrate their skill set for actual implementation of their prototype. A total of five to ten teams will be selected for the second round based on the quality and feasibility of their proposals. All selected teams will receive the initial grant to cover material expenses for building the prototype of what they proposed. They will compete for $5,000 in cash prizes in AsiaHaptics 2018.

How to Participate?

A team must complete both a proposal (download) and a participation agreement (download) and submit them by May 14, 2018 (11:59PM UTC) to here. Only PDF files of both proposal and participation agreement are allowed for the submission. No late submission is accepted. The proposal should be completed in English only.

A team must be formed between 2 and 5 student members, and one advisor must be included in the team.

For further details see http://asiahaptics.org/student-challenges/

Kommentare 0

Praktikum im Bereich Elektronik-Entwicklung „Anzeige-/Bedienkonzepte HMI“ (m/w) bei Bertrandt

Der Bertrandt-Konzern bietet seit über 40 Jahren Entwicklungslösungen für die internationale Automobil- und Luftfahrtindustrie. Angefangen von der ersten Idee bis zur Serienbetreuung setzen wir Ideen in fertige Konzepte um. Unsere Tochtergesellschaft Bertrandt Services betreut die Bereiche außerhalb der Mobilitätsbranchen wie Maschinen- und Anlagenbau, Elektroindustrie
Energie und Medizintechnik.

Weitere Informationen über unser Unternehmen finden Sie unter www.bertrandt-karriere.com

Praktikum im Bereich Elektronik-Entwicklung
„Anzeige-/Bedienkonzepte HMI“ (m/w)

Referenzcode: IN 67209 I Ort: 85080 Gaimersheim bei Ingolstadt

Ihre Tätigkeit
Aufgrund der schnelllebigen Entwicklung in der Automobilbranche steigt das Anforderungsprofil nach effizienten, zukunftsweisenden und ganzheitlichen Lösungskonzepten im Informations- und Entertainmentbereich. In Ihrem Praktikum gestalten Sie mit uns die Zukunft der Entwicklung im
Infotainmentbereich. Dabei stehen Ihnen selbstverständlich immer unsere kompetenten und erfahrenen Kolleginnen und Kollegen zur Seite. Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Unterstützung bei der Durchführung von Nutzerstudien
  • Überprüfung der Funktionalität, Bedienabläufe, Grafiken und Texte in allen Infotainment-Systemsprachen
  • Durchführung von Testfahrten
  • Protokollierung und Dokumentation der Testergebnisse
  • Erstellung von Ergebnispräsentationen

Ihr Profil

  • Studium mit Mensch-Maschine-Bezug (Human Factors, Psychologie, Arbeitswissenschaft oder vergleichbar)
  • Programmierkenntnisse und Wissen über statistische Auswertungsmethoden von Vorteil
  • Interesse an technischen Zusammenhängen
  • Umgang mit den gängigen Office-Tools
  • Analytisches Denkvermögen und Begeisterung für die Automobilentwicklung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir freuen uns auf Ihre vollständige Bewerbung inkl. Studien-/Prüfungsordnung unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums.

Unsere Benefits für Sie

  • Intensive Einarbeitung über ein Patenmodell sowie vielfältige Weiterbildungsangebote
  • Flexible Arbeitszeiten durch ein Gleitzeitmodell
  • Internes Gesundheitsmanagement
  • Altersvorsorgekonzept mit Arbeitgeberzuschuss u.v.m.

Noch Fragen?
Dann sprechen Sie mit
Frau Marina Humann
+49 8458 3407-1110
career-ingolstadt@de.bertrandt.com

PDF zur Ausschreibung: 2017-05-08 Bertrandt Praktikum Anzeige-Bedienkonzepte HMI IN 67209

Kommentare 0

push.conference 2016 in Munich

headergallogo

Bald ist es wieder so weit! Die  push.conference lädt zum fünften Mal ihre Interessenten nach München ein. „Meet with a unique mix of interaction designers, UX professionals, creative coders and creative technologists, all united in one place!

 

Die Veranstaltung ist für UX-Studierende zu empfehlen, um Einblicke und Perspektiven des zukünftigen Berufslebens und möglichen Tätigkeitsbereichen zu erlangen. Außerdem bietet der Rahmen einer Konferenz immer eine gute Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen – vielleicht ja sogar für das bevorstehende Praktikum.

 

Zielgruppe:
– interaction design professionals
– user experience designers
– creative coders
– user interface designers
– interactive media artists
– creative technologists

 

Was erwartet euch:
– zwei Konferenztage
– 18 Referenten
– eine interaktive Ausstellung
– Möglichkeit zum Netzwerken

 

Kosten:
Ein Studententicket für zwei Tage kostet ca. €133.61 und kann
direkt hier gebucht werden: http://push-conference.com/2016/tickets.

Am Tag vor den beiden Konferenztagen findet ein Workshop über „how to apply psychological patterns to designing engaging digital user experiences“ statt. Dieser muss separat gebucht werden.

 

Location:
Alte Kongresshalle München
Theresienhöhe 15
80339 München

 

Über eine kleine Diskussionsrunde durch die Kommentare-Option würde ich mich sehr freuen.
Ich bin gespannt über eure Kommentare und Erfahrungen der push.conference.

50 Studierende des Studienganges UXD erleben eine Vorlesung auf der Bühne des Stadttheaters in Ingolstadt
Kommentare 0

User Experience Design meets Stadttheater Ingolstadt!

Studierende des 2. Semesters User Experience Design erlebten eine Vorlesung der besonderen Art zum Thema „Animationen und Transitions im Interface Bereich“ auf der Bühne des Stadttheaters Ingolstadt. Eine ungewöhnliche „Experience“ also inmitten des Bühnenbildes von „Die Perser“, in der Herr Berkenhoff (Dramaturgie, Stadttheater) und Prof. Ingrid Stahl (Dozentin, THI) über Parallelen, Ähnlichkeiten und Unterschiede von Bewegungen, Abläufen und Übergängen in den unterschiedlichen Bereichen Theater und Interface Design referierten.

Es war ein Startschuss für künftige Kooperationen. Da es zwischen Theater und der THI durchaus viele Brührungspunkte und Möglichkeiten für künftige Projekte gibt, werden bestimmt weitere Aktion folgen! Man darf gespannt sein.

 

 

Kommentare 2

UXD Einführungsprojekt WS 2015/16: Die SIEGER stehen fest!

Siegerfoto G14, G4, G16bearb

Heute fanden die Abschlusspräsentationen des Erstsemester-Einführungsprojekts aus UXD statt. 18 Gruppen präsentierten ihre hochwertigen Konzepte für den Verkaufsautomaten der Zukunft. Bereits während des Publikumsvotings kristallisierte sich die Siegergruppe heraus – mit großem Vorsprung konnte sich G14 mit Ihrem Konzept „TRANSCUBE“ durchsetzen. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Gruppen 4 bzw. 16. Neben kleinen Preisen, zur Verfügung gestellt vom Lehrveranstaltungsleiter, gab es am Ende noch eine Überraschung: Die bestplatzierte Gruppe wurde von Dr. Sebastian Löhmann, Usability-Experte in der UXD-Abteilung von B/S/H  (www.bsh-group.de), zu einem „Schnuppertag“ in deren UXD-Labor nach München eingeladen…

Siegerfoto G14bearb

Dr. Sebastian Löhmann (B/S/H, UXD-Abteilung), Siegergruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz), Prof. Dr. Andreas Riener

Transcube

Siegerkonzept: Der Verkaufsautomat „Transcube“

Ich möchte den Gewinnern sehr herzlich gratulieren und mich auch bei allen anderen Gruppen bedanken: Sämtliche Konzepte waren toll und es ist großartig, was Ihr in diesen wenigen Wochen der Projektlaufzeit auf die Beine gestellt habt!

Prof. Dr. Andreas Riener

 

Die Gewinner im Detail
Platz 1:
Gruppe 14 (Tobias Klotz, Anna Theresa Eckl, Karina Kuz)
Platz 2: Gruppe 4 (Ramona Bucher, Marcel Faatz, Marco Wolfgang Freund)
Platz 3:  Gruppe 16 (Julian Patrick Duchale, Iris Kleitsch, Patricia Schultes)

Kommentare 0

UX-Abteilung der B/S/H Hausgeräte GmbH interessiert an UXD-Studiengang…

Die BSH Hausgeräte GmbH  mit Sitz in München (https://www.bsh-group.de/) ist der größte Hausgerätehersteller in Europa und gehört zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Der Konzern entstand 1967 als Gemeinschaftsunternehmen der Robert Bosch GmbH (Stuttgart) und der Siemens AG (München). Seit Januar 2015 gehört die BSH ausschließlich zur Bosch Gruppe. 2014 erzielte die BSH einen Umsatz von rund 11,4 Milliarden Euro und beschäftigt ca. 53.000 Mitarbeiter in rund 50 Ländern.

Das Produktportfolio umfasst das gesamte Spektrum moderner Hausgeräte. Es reicht von Herden, Backöfen und Dunstabzugshauben über Geschirrspüler, Waschmaschinen, Trockner, Kühl- und Gefrierschränke bis hin zu kleinen Hausgeräten (Consumer Products) wie Staubsaugern, Kaffeevollautomaten, Wasserkochern, Bügeleisen oder Haartrocknern. Im Markenportfolio sind Bosch und Siemens die Hauptmarken. Mit acht Spezialmarken (Gaggenau, Neff, Thermador, Constructa, Viva, Ufesa, Junker und Zelmer) bedient die BSH individuelle Verbraucherwünsche.

Seit Anfang 2015 baut die B/S/H am Standort München-Neuperlach ein interdisziplinäres „User Experience Lab“ auf. Derzeit arbeiten in der UX-Abteilung ca. 10 Personen aus den Bereichen Psychologie, Design und Informatik. Im Rahmen eines Kooperationsbesuches letzte Woche hat das UX-Lab starkes Interesse an UXD-StudentInnen der Technischen Hochschule Ingolstadt gezeigt. Angeboten werden von der User Experience-Abteilung u.a. Firmenpraktika (im UX-Lab laufend ca. 2-3 Positionen) aber auch Abschlussarbeiten. Bei Interesse und für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte mich (andreas.riener@thi.de) bzw. bewerben Sie sich direkt hier: Offene Praktikantenstellen der B/S/H in München

Kommentare 0

Gläserne Zukunftsvisionen – A Day made of Glass

In dem Werbevideo „A Day Made of Glass“ zeigt der Glashersteller Corning, seine Vision einer nahen Zukunft, in der Glasdisplays einen wichtigen Raum in der Interaktion zwischen Mensch und Umwelt einnehmen.

Eine Zukunft, die von ultradünnen Touchscreens und klugen Flächen dominiert wird. Eine Welt in der wir überall von Glas umgeben sind. Die Geräte können miteinander kommunizieren und die Displays erscheinen nur, wenn man mit Ihnen interagiert.

Ob sich diese Zukunft bewahrheiten wird ist unklar, doch der Gedanke daran lässt der Fantasie freien Lauf.

 

Kommentare 0

Werkschauen und Semesterausstellungen

Für alle Studierenden im Bereich UXD dürften die Werkschauen und Semesterausstellung der Hochschulen und Universitäten im Bereich Design sehr interessant sein.
Hier präsentieren Designstudierende ihre Abschlussarbeiten einer breiten Öffentlichkeit.
Eine Auflistung der Ausstellungen ist auf der Page-Website zu finden:

www.page-online.de/werkschauen