Alle Artikel in der Kategorie “User Experience

Kommentare 0

UX-Designer und UX-Design Praktikant gesucht!

weclapp ist ein schnell wachsendes Softwareunternehmen aus Kitzingen bei Würzburg und ist auf der Suche nach Studierende, die kurz Abschluss des Studiums stehen und Interesse an einem Praktikum oder Direkteinstieg als UX-Designer haben.

 

Informationen zur Stelle als Praktikant|in
STA_A4_UX_Designer_Praktikum_MR_KTZ_20180607

Informationen zur Stelle als UX-Designer:
STA_A4_UX_Designer_MR_KTZ_20180607

Kommentare 0

Erste UXD-Absolventinnen

Ingolstadt, 14.3.2018: Heute ist der letzte Tag im siebten Semester der ersten Studiengruppe des Studiengangs User Experience Design der THI, der mit WS14/15 erstmals angeboten worden ist. Zeit um ein kurzes Resümee zu ziehen. Der deutschlandweit einzigartige Bachelorstudiengang erfreut sich nach wie vor höchster Beliebtheit und verzeichnet seit seiner Einführung wachsende Anmeldezahlen. Mit Freude können wir heute die ersten drei AbsolventInnen des Studiengangs in den beruflichen Alltag verabschieden. Die (Ex-)Studentinnen Julia Reibel, Laura Aigner und Majella von Sawitzky (nicht am Foto) sind die Ersten, die als Absolventen aus dem Studiengang in Mindeststudiendauer hervorgehen. Nicht zu früh, denn die Wirtschaft hat schon inständig darauf gewartet. Frau Aigner und Frau Reibel wurde noch vor Studienende ein Job angeboten und beide sind seit Anfang März 2018 in mittelständischen Unternehmen im Bereich User Experience Design/User Interface Design tätig. Frau von Sawitzky hat sich für eine Weiterqualifizierung entschieden, und die Aufnahme an der HS Augsburg im Masterstudiengang „Interaktive Mediensysteme“ geschafft. Wir gratulieren allen 3 sehr herzlich!
Im persönlichen Gespräch haben die Absolventinnen nochmal über die letzten 3 1/2 Jahre reflektiert, sich für den Studiengang bedankt und „keine Sekunde des Studiums“ bereut. „Wir haben sehr viel gelernt“ (auch wenn es im beruflichen Alltag jetzt noch viel mehr zu Lernen und vor allem anzuwenden gibt…). Die Erwartungen an das Studium/Curriculum wurden großteils erfüllt bzw. sogar übererfüllt. Als größte Pluspunkte wurden genannt die praxisorientierte Ausbildung, das Arbeiten in Kleingruppen an relevanten Problemen oder konkreten Aufgaben von Unternehmen, die familiäre Atmosphäre, die Kompetenz und das Engagement der Dozentinnen und Dozenten vergeben, der gute Mix aus Informatik/Technik und Design . Auch wurde die Studiengangleitung dafür gelobt, dass die Abstimmung der Studieninhalte trotz des ersten Durchlaufs (und teilweise Verschiebungen im Modulangebot) sehr gut geklappt hat und das Studierklima als sehr angenehm empfungen wurde.

Foto (vlrn): Prof. Ingrid Stahl (Studienfachberaterin UXD), Laura Aigner, Prof. Dr. Andreas Riener (Studiengangleiter UXD), Julia Reibel, Katharina Frison (Doktorandin an der THI im Bereich User Experience und Dozentin im Studiengang. Nicht am Bild: Majella von Sawitzky.

UXD Project 3rd Semester
Kommentare 0

Projekt „contact“ von UXD Studierenden in Fachzeitschrift publiziert

UXD Studierende haben in Zusammenarbeit mit Studierenden der QUT (Queensland University of Technology) in Brisbane, sehr interessante und innovative Produktideen entwickelt, getestet und visualisiert. Besondere Aufmerksamkeit hat das Projekt von Tobias Klotz und Benjamin Homm erlangt, die das Konzept von Ellie Daubney aufgegriffen und weiterbearbeitet haben. Das Ergebnis, inklusive eines Videos, wurde nun in der Fachzeitschrift „page“, sowie online veröffentlicht.
Herzlichen Glückwunsch!

 

Kommentare 0

Mensch und Computer 2017: Call for Student Volunteers

Die Konferenzreihe „Mensch und Comptuer“ ist DIE deutschprachige Konferenz im Bereich HCI/UX und Usability-Forschung mit jährlich mehr als 800 Teilnehmern. Heuer findet die Konferenz von 10. bis 13.9. in Regensburg statt.

Die Konferenzorganisatoren sind aktuell auf der Suche nach „Student Volunteers“, die die Organisatoren bei der Durchführung der Konferenz von Samstag 9.9. bis Mittwoch 13.9. vor Ort unterstützen und damit mitverantwortlich für den reibungslosen Ablauf der Konferenz sind. Student Volunteers arbeiten ca. die Hälfte der Zeit (etwa 24 Std.) in verschiedenen Jobs auf der MuC. Den Rest der Zeit erwartet sie als Belohnung die kostenfreie Teilnahme an Fachvorträgen, Workshops, Ausstellungen, Abendveranstaltungen sowie eine entspannte Atmosphäre zum Netzwerken mit Professionals aus Wirtschaft und Forschung (Wert: mehrere 100 Euro).

Interessenten können sich gerne vorab an mich wenden mailto:andreas.riener@thi.de , sich über die Konferenz informieren (http://muc2017.mensch-und-computer.de) bzw. direkt hier anmelden:  muc2017.mensch-und-computer.de/call-for-student-volunteers

Kommentare 0

UI/UX Design Internship – Do you want to become part of something big?

We are a Swiss (Zurich) based sharing economy tech startup that currently builds a Personal Experience Sharing Marketplace to unlock the knowledge, experience and advice in people’s brains and make it accessible to everyone around the world.

 

We are immediately (or by arrangement) looking for a student who can play an integral part in the design process from wire framing to fine design and wants to develop her/his portfolio. Are you eager to sharpen your design skills by joining our fast-growing team, help us ensure the designs are translated into beautiful and functional user interfaces and shape our final product? In return, we’ll stretch you and give you the space to thrive.

 

The first version of the website and cross platform mobile app is currently being built. Your job is about making the front end of the website and app simple to operate and a pleasure to experience.

You will also understand the behavior of the users, help them be more effective and participate in brainstorming sessions to share new design perspectives and ideas.

 

What we are looking for:

  • Passion and solid understanding of web design, mobile apps, UX and UI
  • An eye for detail for designing web sites and mobile apps that are simple, intuitive and delight users
  • Ability to interpret user requirements and conceptualize ideas with simplicity and the end user in mind
  • User centric approach while translating product requirements into user appealing interfaces
  • Up-to-date knowledge of digital media and the latest UI trends, techniques and technologies
  • Exceptional communication skills, especially in presenting designs
  • Comfortable working with HTML5/CSS3
  • (Optional) skills: ASP.NET MVC, Visual Studio, Xamarin
  • Strong attention to detail and eagerness to push the boundaries
  • Undergraduate, graduate student, or recent graduate from a graphic design program at an accredited college or university

 

Other details:

  • Workload: Full-time/part-time
  • Start: Immediately (or by arrangement)
  • Duration: Negotiable

 

In working with us you’ll be in constant contact with the company founders, as well as developers, so you’ll be in an environment where you can also learn about the conception and running of a startup company that is scaling up.
Interested in starting something big today? We look forward to hearing from you.

 

Philipp Rutz, philipp.rutz@windowslive.com, +41 (0)78 401 17 57

Kommentare 0

Ersti Experience als User Experience

User Experience ist allgegenwärtig, sogar als Ersti in den ersten Tagen. Wie man dieses besondere Erlebnis durch ein Produkt noch weiter verbessern kann,  damit beschäftigten sich die Erstsemester Studierenden von UXD in den letzten Wochen im Einführungsprojekt. Anhand einer ausführlichen Analyse der Thematik und Anwendung bewährter UX Methoden, wurden Ideen und Konzepte erarbeitet, die nun letzten Donnerstag vor dem Studiengang, aber auch Gästen aus der Industrie, der Abteilung Hochschulkommunikation und Professoren präsentiert wurden. Die 3 besten Konzepte, gewählt durch eine Live-Abstimmung aller Anwesenden, erhielten den „UXy Award 2016“

 

Lasst uns nun abwarten, ob nächstes Jahr die Erstis alle eine Augmented Reality-(AR)-Brille, genannt „THI Glass“ auf der Nase tragen,  ein Roboter „ROBIN 01“ die Erstis an die Hand nimmt und zu den Vorlesungsräumen bringt, oder gar eine „Drohnerei“ dafür sorgt, dass der Kaffee zu den Studenten kommt und nicht anders herum.

Kommentare 0

push.conference 2016 in Munich

headergallogo

Bald ist es wieder so weit! Die  push.conference lädt zum fünften Mal ihre Interessenten nach München ein. „Meet with a unique mix of interaction designers, UX professionals, creative coders and creative technologists, all united in one place!

 

Die Veranstaltung ist für UX-Studierende zu empfehlen, um Einblicke und Perspektiven des zukünftigen Berufslebens und möglichen Tätigkeitsbereichen zu erlangen. Außerdem bietet der Rahmen einer Konferenz immer eine gute Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen – vielleicht ja sogar für das bevorstehende Praktikum.

 

Zielgruppe:
– interaction design professionals
– user experience designers
– creative coders
– user interface designers
– interactive media artists
– creative technologists

 

Was erwartet euch:
– zwei Konferenztage
– 18 Referenten
– eine interaktive Ausstellung
– Möglichkeit zum Netzwerken

 

Kosten:
Ein Studententicket für zwei Tage kostet ca. €133.61 und kann
direkt hier gebucht werden: http://push-conference.com/2016/tickets.

Am Tag vor den beiden Konferenztagen findet ein Workshop über „how to apply psychological patterns to designing engaging digital user experiences“ statt. Dieser muss separat gebucht werden.

 

Location:
Alte Kongresshalle München
Theresienhöhe 15
80339 München

 

Über eine kleine Diskussionsrunde durch die Kommentare-Option würde ich mich sehr freuen.
Ich bin gespannt über eure Kommentare und Erfahrungen der push.conference.

Kommentare 0

Entwicklung eines UX Konzeptes für eine neuartige Fabriksteuerung

Hintergrund

100 Jahre Ford, what’s next? arculus arbeitet an einem modularen Produktionssystem, welches eine Alternative zur Fließbandfertigung darstellt und große Vorteile in Hinblick auf Flexibilität und Produktivität bietet. Für einen großen Kunden aus der Automobilindustrie wird derzeit ein Steuerungssystem entwickelt, welches die Navigation von fahrerlosen Transportfahrzeugen in der Produktion abbildet.

 

Aufgabe

Ziel dieser Arbeit ist die Konzeption und prototypische Implementierung eines UX Konzeptes für das Steuerungssystem. Dazu sind im ersten Schritt die unterschiedlichen Anwendergruppen (Planer, Produktionsmitarbeiter, Produktionsleiter, Management, etc.) und deren Anforderungen zu ermitteln.

Darauf aufbauend ist ein UX Konzept zu entwickeln (Nutzerführung, Gestaltung). Anforderung an das Konzept ist die intuitive Bedienbarkeit durch Personengruppen mit unterschiedlichem Ausbildungs- und Trainingsgrad, sowie unterschiedlichem kulturellen Hintergrund.

Abschließend soll das Konzept in das bestehende Steuerungssystem integriert werden. Dazu arbeitest Du eng mit unseren Softwareentwicklern zusammen und hast so die Möglichkeit, vorhandene Fähigkeiten weiter auszubauen.

 

Anforderung

  • Programmiererfahrung (Erfahrungen in Python und mit Qt von Vorteil)
  • Gestalterisches Gespür
  • Kundenorientiertes Denken
  • Bereitschaft, die Aufgabenstellung in einem Startup Umfeld zu bearbeiten

 

Umfeld

Ein junges Team von Informatikern, Maschinenbauern und Mechatronikern arbeitet an Software und Hardware für die Produktion der Zukunft. Dich erwartet ein spannendes Startup-Umfeld mit der Möglichkeit Deine Arbeit direkt in der Praxis zu testen, interessante Kollegen und ein stets gefüllter Kühlschrank (Standort: Ingolstadt).

 

Bei Interesse sende bitte Deine Bewerbungsunterlagen an:

arculus GmbH
Fabian Rusitschka

+49 178 5430042